Modellflugverein Böblingen

Wie Sie zu uns finden, und was es zu beachten gilt

Fluggelände

Der Modellflugverein Böblingen verfügt über ein vereinseigenes ca. 1,5 ha großes Fluggelände im Gewann Friedenäcker, Gemeinde Gärtringen-Rohrau, abseits der K1000 von Ehningen nach Hildrizhausen. Bitte nutzen Sie die nachfolgende Karte, um sich ein Bild von der Lage des Fluggeländes und seiner Erreichbarkeit zu machen. Sie können die Karte unter Zuhilfenahme der Symbole oder mit der Maus zoomen und verschieben. 

Anfahrt

Mit dem Auto

Fährt man von der Autobahn A81 an der Ausfahrt Hildrizhausen in Richtung Hildrizhausen, so sieht man nach dem Wald rechts von der Strasse unsere Start- und Landebahn und unseren Windsack.

An der nächsten Gelegenheit (nach der Leitplanke) biegen Sie rechts in den asphaltierten Feldweg und gleich wieder rechts in den parallelen Weg zur Landstrasse ein, um nach ca. 200 m links auf unser Gelände einzufahren. Benutzen Sie bitte die ausgewiesenen Parkplätze.

Mit dem Fahrad oder zu Fuss

Falls Sie uns mit dem Fahrrad oder zu Fuss besuchen möchten, können Sie natürlich auch die anderen asphaltierten Feldwege (z.B. aus Ehningen, Gärtringen, Hildrizhausen oder Rohrau) nutzen. Nur den Weg südlich der Landebahn bitten wir Sie zu vermeiden, da wir andernfalls den Flugbetrieb in diesem Sektor einstellen müssten.

Ihr Besuch bei uns

Sie sind herzlich eingeladen, uns auf unserem Modellfluggelände zu besuchen. Zu Ihrer Sicherheit müssen wir Sie aber bitten, sich ausschließlich im Zuschauerbereich - also auf der von der Startbahn abgewandten Seite der Abzäunung - aufzuhalten. Wenn Sie Fragen zum Modellflug generell oder zu einzelnen Modellen haben, sprechen Sie uns bitte an. Wir möchten die Begeisterung für unser Hobby mit Ihnen teilen und werden Ihnen ausführlich Rede und Antwort stehen.

Nur während eines Fluges - und bei ganz neuen Modellen vielleicht auch schon mal bei der Flugvorbereitung - sind Modellflieger oftmals weniger gut ansprechbar, da diese Aktivitäten hohe Konzentration erfordern. Und wer möchte schon ein Modell, in das viel Zeit und Geld geflossen ist, aufgrund einer Unaufmerksamkeit oder Nachlässigkeit verlierten ...  doch sobald der Stress vorbei ist, werden Sie wieder offene Ohren vorfinden und können Ihre Fragen platzieren.     

Flugbetrieb

Unser Modellfluggelände ist vom Regierungspräsidium Stuttgart als Sonderlandeplatz (NFL I-177/78) zugelassen. Darauf aufbauend regelt eine eindeutige Platz- und Flugordnung den Flugbetrieb. Darin haben Sicherheitsaspekte die höchste Bedeutung, doch auch Belange des Naturschutzes, der Anlieger und andere Vorgaben finden angemessene Berücksichtigung.

Montags bis mittwochs kann lt. Flugordnung nicht mit Modellen geflogen werden, die durch einen Verbrennungsmotor angetrieben werden. Daher sind größten Aktivitäten donnerstags und freitags und am Wochenende zu verzeichnen. Mittwoch Nachmittag treffen sich traditionell unsere Segelflieger auf dem Platz, um mit der Elektrowinde ihre Segler in die Luft zu ziehen.

Doch auch an den anderen Wochentagen sind oft Modellflieger mit Elektromodellen oder Segelflugzeugen am Platz. Überhaupt hat sich in den letzten Jahren der Elekroantrieb zur bevorzugten Antriebsform entwickelt. Seine besonderen Vorteile sind Umweltverträglichkeit, hohe Leistungsdichte und ein emissionsfreier Betrieb. Aus diesem Grund sind wir auch besonders stolz auf unsere solar-betriebene Ladestation. Damit ist es möglich, mit nur zwei bis drei wieder aufladbaren Batteriesätzen quasi den ganzen Tag ein Flugmodell zu betreiben.